Kurien


Erhaltene-Presse-Kurie-Medven-Medven-Draga

Erhaltene Presse, Kurie Medven, Medven Draga

In der Kategorie der Wohngebäude im Nordwesten Kroatiens im ersten Viertel des 19. Jh. kam es durch die Parzellierung der Grundstücke und den Verkauf größerer Feudalgrundstücke zum Bau meist kleinerer Schlösser und Kurien, großer einstöckiger Häuser oder einstöckiger Häuser mit Anwesen. Die Namen der Kurien, unter denen sie heute bekannt sind, werden meistens mit ihren Besitzern aus wohlhabenden Familien der damaligen Zeit verbunden. Außer den sehr wertvollen architektonischen Leistungen und wertvollen Steinpfosten, Fenster-, Balkon-, Bogen- und andere Ornamenten, werden in einige von ihnen wertvolle Gegenstände aufbewahrt: alte Möbel, Waffen, Geschirr und Gemälde. Die größte Rolle zur Erhaltung und den aktuellen Status einzelner Kurien spielte die Tatsache, dass sie kontinuierlich in Besitz einer Familie waren.

Bekannte Kurien sind: Praunsperger-Bošnjak, Reiser (sog. Mirnovec, Velika Rakovica, Samobor), Bistrac, Kiepach, Dvoržak, Špigelski, Hamor, Molvice (eine der seltenen Kurien im Gebiet von Samobor gebaut aus Holz in der traditionellen ruralen Architektur), Gluck/Hafner, Modić-Bedeković, Alapić, Pintar, Zlatarić, Lentulaj, Barać, Domjanić, Švarcovina (Kos), Čačković-Krizmanić, Fodroci, Kukuljević, „Šumski dvor”, Amruševo, Ostrna, Božjakovina u.a.

Kurie Modić-Bedeković – Donja Lomnica, Velika Gorica

Kurie-Modic-Bedekovic-aus-1806-Donja-Lomnica

Kurie Modić-Bedeković aus 1806, Donja Lomnica

Die Kurije Modić – Bedeković, am Rand der Siedlung auf einem leichten Hügel unter einem alten Lindenbau gelegen, ist eines der wenigen erhaltenen Beispiele des einheimischen Wohnungsbaus, der Holzkurien des Adels von Turopolje. Sie wurde 1806 errichtet. Die Konstruktion folgt hier der Art der Konstruktion anderer solcher Objekte: Wirtschaftsräume im erdgeschoss und im Obergeschoss Schlafzimmer. Alles hat hier den Geist der Vergangenheit bewahrt, wobei das ursprüngliche Erscheinungsbild des Innenraums weitgehend erhalten geblieben ist. In den Zimmern befinden sich schöne Heizöfen, antike Möbel und der Stammbaum der Familie Modić.

Der Besuch der Kurie ist nach Vereinbarung durch den Tourismusverband der Gespanschaft oder den Tourismusverband der Stadt Velika Gorica möglich.